Garten pachten

Unsere Gärten sind von 300 qm bis 500 qm groß. Es wird eine Pacht pro qm erhoben. In vielen Gärten stehen Lauben. Vor allem aber wachsen in unseren Gärten schöne alte Obstbäume. Der Streuobstwiesenverein hat diese erfasst, denn es sind einige seltene Alte Sorten darunter. Vielleicht kannst du sogar einen Garten mit deiner Lieblingssorte pachten. 


Kontaktaufnahme

Komm zu den Öffnungszeiten unseres Büros direkt zum Vereinsheim am Höhenweg oder schreibe uns eine E-Mail an leitung@am-schildstein.de. Auch wenn du von jemanden, den du vielleicht kennst, einen Garten übernehmen willst, muss zunächst das Vereinsbüro kontaktiert werden. Wir gucken dann, ob der Garten den Regeln des Kleingartengesetzes folgt oder der*die frühere Pächter*in noch etwas zurückbauen oder abholzen muss. Kleingärten sind öffentliche Grünanlagen. Wir haben auch aus diesem Grund einige Gesetze für die Gestaltung zu beachten.


Kosten

Wenn ein Garten frei ist und in der Bepflanzung und gesetzlichen Vorschriften für Kleingärten folgt, dann kannst du ihn pachten. Neben der Pacht ist es auch notwendig, dass du Mitglied in unserem Verein wirst. Fällig werden dann eine Kaution, eine Aufnahmegebühr, ein Mitgliedsbeitrag für den Verein, außerdem eine Pacht pro qm. Die Aufnahmerechnung beläuft sich auf rund 700 €. Hinzu kommt möglicherweise eine Abstandzahlung für vorhandene Bauten und Pflanzen. Unsere wiederkehrenden Jahresrechnungen liegen regelmäßig zwischen 250 € bis 400 €, je nach Wasserverbrauch. Wenn mehrere Personen den Garten nutzen, sind die Mitgliedsbeiträge für jedes einzelne Mitglied fällig.